top of page

Sa., 30. Sept.

|

Paulusakademie und CityKirche Zürich, ZH

Symposium - Freie Ritualarbeit trifft Kirche

Konkurrenz - Ergänzung - Potenziale?

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Jetzt andere Veranstaltungen ansehen
Symposium - Freie Ritualarbeit trifft Kirche
Symposium - Freie Ritualarbeit trifft Kirche

Zeit & Ort

30. Sept. 2023, 09:30 – 18:00

Paulusakademie und CityKirche Zürich, ZH, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich, Schweiz

Über die Veranstaltung

Am Samstag, 30.September 2023, 09:00 – 18:00, Zürich In Zusammenarbeit mit dem Ritualverband, der Paulusakademie und der Citykirche «Offener St.Jakob» in Zürich

In der heutigen Zeit sehnen sich immer mehr Menschen nach einer sinnlichen und lebendigen Spiritualität. Die  Kirchen sind längst nicht mehr die einzigen Institutionen, die  spirituelle Rituale anbieten; die freie Ritualarbeit bietet  Alternativen.

Die Kirchen bekommen dies zu spüren und beginnen darauf zu  reagieren. Sie schaffen neue Angebote und sprechen zum Teil auch Verbote  aus. Sollen Ritualschaffende Kirchenräume für freie Rituale nützen  dürfen? Sollen Pfarrer*innen auch ausserhalb der Kirche Rituale anbieten  dürfen? Werden Rituale zu einem Konsumgut? Wie können sich die Rituale  gegenseitig inspirieren und weiterentwickeln? Was ist das Gemeinsame und  wie können wir in einer aufgewühlten Welt einen Beitrag zu einer neuen  spirituellen Kultur der Verbundenheit beitragen?  Das  Ritual-Symposium lädt freie Ritualschaffende und Kirchen-Mitarbeitende  ein, sich diesen Fragen zu stellen, sich offen zu begegnen und in einen  Dialog zu treten. Ziel ist ein Dialog,  welcher längerfristig inspirieren, gepflegt und weiterentwickelt werden  soll. Dieser soll Einblick in die aktuelle spirituelle Landschaft unter  dem Gesichtspunkt der Ritualarbeit geben. Ebenso Verbindung zwischen  spirituellen Traditionen und neuen Formen der freien Ritualarbeit  schaffen und gegenseitige Entwicklungsimpulse rund um die Ritualarbeit  fördern.

Kooperationspartner Fachschule für Rituale, Reformierte City-Kirche Offener St. Jakob, Ritualverband

Gäste:

  • Jürg Fassbind, Historiker/Organisationsentwickler und Fachmann für Rituale
  • Martin Conrad, Kath. Theologe, Pastoralassistent Kath. Pfarrei St. Peter und Paul in Zürich
  • Cindy Studer-Seiler, Ref. Theologin, Pfarrerin Ref. Kirchgemeinde Kelleramt; «freie Trauerrednerin Personal Pastor»
  • Gisula Tscharner, Evang. Theologin, Kräuterexp

Programm

  • ab 09.00 Uhr Ankommen bei Kaffee und Gipfeli
  • 09.30 Uhr Begrüssung und Eröffnung
  • 09.45 Uhr Impulsreferate: Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit zwischen Ritualschaffenden und Kirchenmitarbeitenden
  1. Auslegeordnung: Jürg Fassbind
  2. Reformierte Sicht: Cindy Studer-Seiler
  3. Katholische Sicht: Martin Conrad
  4. Sicht freie Ritualarbeit: Gisula Tscharner
  • 10.45 Uhr Pause
  • 11.15 Uhr Podiumsdiskussion mit den Gästen
  • 12.15 Uhr Ausblick Nachmittag
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 13.30 Uhr Marktplatz mit gelungenen Beispielen der Zusammenarbeit zwischen Ritualschaffenden und Kirchenmitarbeitenden
  • 14.30 Uhr Rückblick und Essenz des Austauschs sowie Information zum Fahnenritual
  • 15.00 Uhr Aufbruch von der Paulus Akademie zur Citykirche Offener St. Jakob
  • 15.45 Uhr Ritual der Welt-Verbundenheit auf der Wiese vor der Citykirche
  • 16.45 Uhr Begrüssung und Eröffnung in der Citykirche
  • 17.00 Uhr Rituelles Singen mit Liedern aus verschiedenen Traditionen
  • 17.45 Uhr Abschluss des Symposiums

Zur Anmeldung

Programm


  • 30 Minuten

    Begrüssung und Eröffnung

    Paulusakademie

  • 1 Stunde

    Ankommen bei Kaffee und Gipfeli

    Paulusakademie
8 weitere Elemente verfügbar

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page